• 1

Tänzerinnen & Tänzer

Livia Delgado

Livia Delgado wurde in Sao Paulo, Brasilien geboren. Die Schauspielerin und Tänzerin erhielt ihre Ausbildung in klassischem und modernem Ballet an der „Dança de São Paulo“. Während ihrer Zeit in Brasilien wirkte sie unter anderem in den Inszenierungen von „The Kind and I“ und „Evita“ von Jorge Takla mit. Zu sehen wir sie zudem in mehreren Opern, sowie Konzerten, z.B. Kayne West. Mit „Trimix“ hatte sie die Gelegenheit sich als Performer / Creative unter der Regie von Mark Bromilow zu präsentieren.
Seit zwei Jahren lebt Livia in Berlin und ist Mitglied einer Gruppe, die Musik, Tanz und Theater vereint. Außerdem arbeitet sie als Tanzlehrerin und Choreographin. Sie arbeitete bereits mit Größen wie Jürgen Flimm, Tom Tykwer, Gail Skrella, Yeri Anerika und Nasser Martin-Gusset.
Auf die neue Herausforderung ein Teil der Cast von FALCO – Das Musical zu sein, freut sie sich besonders.

Julia Fechter

Bereits mit vier Jahren war sie an der Opernballettschule Graz, die sie 2005 auch mit Diplom abgeschlossen hat. In all den Jahren hat sie zahlreiche solistische Aufgaben übernommen und in vielen Produktionen wie „Der Nussknacker“, „Coppelia“, „Schwanensee“ usw. mitgewirkt.
Ihre Musicalausbildung absolvierte Julia an der Musical Akademie Graz. Während der Ausbildung spielte sie dort u.a. Rollen wie Velma Kelly in „Best of Chicago“, Tanja in „Best of Mamma Mia“, Constanze in „Best of Mozart!“ oder Bombalurina in „Cats 2010“. 2008 war sie Esmeralda in „Der Glöckner von Notre Dame“ auf der Kasemattenbühne in Graz und war mit dieser Produktion 2009 auf Tournee.

Mehr über Julia Fechter erfahren...

Yukina Hasebe

Die gebürtige Österreicherin mit japanischen Wurzeln erhielt Ihre Ausbildung in Österreich und Italien, welche sie mit dem Erhalt des staatlichen Diploms für klassisches Ballett in Wien abschloss.Erste Erfahrungen sammelte sie an der Cinevox Junior Company in der Schweiz und wurde mit verschiedenen Solopartien betraut, wie unter anderem der Rolle der Odette in "Der Schwanensee". Es folgten Engagements am Ballett des Landestheater Coburg, Theater Plauen- Zwickau und am Staatstheater Cottbus. In dieser Zeit konnte sie in vielen verschiedenen Balletten, Musicals und Operetten wertvolle Erfahrungen sammeln.

Die Spielzeit 2014/ 2015 verbrachte sie in den USA und war in Stücken wie "Der Nussknacker" und "Carmen" als Mitglied der Roxey Ballet Company zu sehen. 2015/2016 wirkte sie als Teil des Ensembles in Andrew Lloyd Webbers "Das Phantom der Oper" am Stage Metronom Theater Oberhausen mit. Weiters tanzte sie in verschiedenen Tourneen, Galas und Projekten, welche sie unter anderem nach Italien, Liechtenstein, Rumänien, in die Schweiz und Japan führten.

Marita Pohle

Marita entdeckte schon früh ihre Liebe zum Tanz. 2003 zog sie nach Berlin, um eine Tanzausbildung an der „balance 1“ Tanzakademie zu machen. Als frei-schaffende Tänzerin sammelte sie erste Bühnenerfahrung in getanzten Fashion­shows und diversen Events in der Schweiz. 2009 machte sie bei TUI Cruises die Schiffstaufe der „Mein Schiff“ und war anschließend als Bühnentänzerin an Bord. Es folgte ein Engagement für die ABBA Coverband „Swede Sensation“ in der Show DANCING QUEEN in Aachen.

Mehr über Marita Pohle erfahren...

Felizia Roth - DANCE CAPTAIN

Ihre professionelle Tanzausbildung schloss sie an der Northern Ballet School in Manchester England ab. Sie war Compagniemitglied im Manchester City Ballet sowie dem European Ballet London. Seit 2010 ist sie als freischaffende Tänzerin tätig. So tanzte sie unter anderem in Stücken wie „Bleistiftmusik“, „Der Rock“, „Totentanz“, "Three, Two, Tango" und "Deine Schönheit". Außerdem tanzte sie als Gast im Theater Trier und im Staatstheater Saarbrücken.
Zusätzlich zu ihrer Arbeit als Tänzerin unterrichtet sie Tanz für verschiedene Levels: Ballett, Kindertanz, Hiphop, Jazz und Tango Argentino. Außerdem ist sie als Choreographin tätig.

Eglantina Turku

Eglantina Turku wurde in Albanien geboren und wuchs ab ihrem dritten Lebensjahr in Italien auf. Sie studierte an der „Danzarte Agliana“ in der Toskana und nahm an zahlreichen Wettbewerben teil. Sie erhielt ein Stipendium um an der „Teatro alla Scala di Milano“ zu studieren. Ein weiteres Stipendium führte sie in das russische „Bolshoi Ballett“, bevor sie zur „Staatlichen Ballettschule Berlin“ wechselte und dort 2015 ihren Abschluss erhielt. An der „HFS Ernst Busch“ machte sie ihren Bachelor of Arts, bvor Sie in der italienischen TV Show „Amici di Maria de Flippi“ ihr TVDebüt gab. Zuletzt war Eglantina unter der Choreographie von Enrique Gasa Valga in Neustift im Stubaital in der Opern-Air-Produktion „G.A.I.A. Mutter Erde“ zu sehen.

 

Rudolf Giglberger

Rudolf Giglberger wurde 1986 in Altötting geboren. 2012 schloss er seine Ausbildung an der renommierten Folkwang Universität in Essen ab. Danach bildete er sich mit einem Stipendium des DAAD’s (Deutscher Akademischer Austauschdienst) am Peridance Capezio Center in New York weiter.

Schon während seines Studiums war er beim Tanztheater Münster und beim Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, mit welchem er auf Tourneen nach Südamerika, Asien, Afrika u Europa ging, als Gasttänzer engagiert. Er arbeitete an zahlreichen Opernhäusern u. a. mit Hans Neuenfels, Barrie Kosky und Christof Loy.

Außerdem ist Rudolf in verschiedenen nationalen und internationalen Kino - und TV-Produktionen, wie „A cure for wellness“ (Regie: Gore Verbinski), „Mute“ (Regie: Duncan Jones) oder „Pina“ (Regie: Wim Wenders) und in der neuen TV-Serie von Tom Tykwer „Babylon Berlin“ zu sehen.

Paul Hilgedieck

Paul Hilgedieck erhielt seine Ausbildung an den Tanzstudios „Ihr Team“ Lengerich und der Ballett- und Tanzschule „Rebeltanz“ Münster. Nach dem Abitur studierte er „Theatre Dance“ am London Studio Centre in Großbritannien, und bildete sich ebenfalls durch zahlreiche Workshops und Intensivtrainings fort wie z.B. der Codarts -  Rotterdams Dansacademie oder der renommierten Palucca Hochschule für Tanz Dresden. Schon während seiner Ausbildung stand Paul auf den Bühnen des Stadttheaters Münsters oder auch dem Peacocks und Conchrane Theatre Londons und tanzte für die Rebel Dance Company und die Dance Company Xtravaganz unter der Leitung von Günther Rebel und Tatjana Jentsch.
Seither arbeitet Paul in und aus Berlin als freiberuflicher Tänzer, Darsteller, Dozent, Choreograf und Kreativdirektor für Namen wie L’Oréal Paris, Babylon Berlin (TV Serie von Tom Tykwer 2017 Sky & ARD), RTL, Czar Film, die German Dance Sensation, Showproduktionen der Phoenix Reisen, das Klima Musical „Eisbär Dr. Ping. und die Freunde der Erde“ von Jeske Media, Wacky Productions, UBTech Inc. China, und den Künstler Tim Olcay.

Angelo Braga Mottet

In Deutschland geboren und in Uruguay aufgewachsen lebt der Deutschbrasilianer Angelo Braga Mottet derzeit in Berlin. Mit 19 Jahren begann er seine Tanzausbildung in klassischem Ballett und Zeitgenössischem Tanz an der nationalen Tanzshule Uruguay’s, Sodre. Zeitgleich studierte er Jazz und Modern Dance, sowie Salsa und Tango an verschiedensten Akademien in Uruguay.
Er übernahm u.a. Partien in „Der Nussknacker“, „Schwanensee“, „Peter und der Wolf“, „Karneval der Tiere“ und „Improglam“.

Glauber Silva

Glauber Silva wurde in Brasilien geboren und lebt seit seinem 14. Lebensjahr in Deutschland. Als er mit 9 Jahren an einem sozialen Tanzprojekt namens „Educar Dancando“ teilnahm, entdeckte er seine Leidenschaft zum Tanz. Dort erkannten seine Tanzlehrer schnell sein großes Talent und entschieden sich, ihn an die staatliche Ballettschule in Berlin zu schicken, um seine Begabung zu fördern.

Mehr über Glauber Silva erfahren...